32 STRAIHAMMER UND SEIDENSCHWANN

1010 Wien, Grünangergasse 8/3

TEL.: +43 1 919 58 49 UND  +43 664 355 34 98

STRAIHAMMER-SEIDENSCHWANN.AT

DIENSTAG - FREITAG 13.00 - 18.00 UHR
SAMSTAG 11.00 - 15.00 UHR
 

Nach langjähriger beruflicher Auseinandersetzung mit zeit-genössischer Kunst widmen sich Dr. Roswitha Straihammer und Mag. Martin Seidenschwann dieser auch in ihrer eigenen Galerie. Die Galerie in einer der ältesten Straßen der Wiener Innenstadt  ist ein Ort der Kommunikation, ein Ort, der dem Besucher, dem Sammler und dem Kunstinteressierten das Kennenlernen von Künstlern und persönliche Begegnungen mit diesen ermöglicht. Sie bildet den Raum für den ästhetischen Augenblick, für das Wechselspiel zwischen dem Betrachter und dem Werk, das diesem neue Eindrücke und Blickwinkel eröffnet. 

Die Galerie Straihammer und Seidenschwann ist aber auch ein Diskursraum. Zentrale Themen der Präsentationen sind skulpturale Arbeiten, in der Ausstellungsreihe Kunst im Kabinett ergänzt durch Zeichnung, Fotografie und Malerei, bei denen das Spiel mit Räumlichkeit im Vordergrund steht. Im Umgang mit zeitgenössischer Kunst stehen die Begriffe Subjektivität –  Emotion –  Leidenschaft an erster Stelle. Das heißt für die Galeristen immer wieder der Neugier zu folgen und den Mut zu neuen Erfahrungen zu haben. Kunst ist schöpferisch, Kunst ist kommunikativ, Kunst ist lebendig. Sie passiert im Hier und Jetzt und verhandelt Themen der Gegenwart.



EXHIBITION NATURE AT IT’S BEST 
Gruppenausstellung mit FRANZ X. ÖLZANT, ROBERT BODNAR, ROBERT F. HAMMERSTIEL, BRIGITTE LANG , NOEL PAINE, MARTINA PRUZINA-GOLSER, HELMUT STADLMANN 

FRANZ XAVER ÖLZANT, G 2(Terz),1966, Bronze, 4/6, 72x38x45cm
FRANZ XAVER ÖLZANT, G 2(Terz),1966, Bronze, 4/6, 72x38x45cm
ROBERT F. HAMMERSTIEL aus „Waste Land“, 2011, C-Print auf Acrylglas, Acrylglasbox,  46x71x5cm
ROBERT F. HAMMERSTIEL aus „Waste Land“, 2011, C-Print auf Acrylglas, Acrylglasbox, 46x71x5cm


NATURE AT ITS BEST - Seit den 1960er-Jahren rücken biomorphe, vegetabile und kristalline Formen zunehmend ins Zentrum des bildhauerischen Gestaltens FRANZ XAVER ÖLZANT's. Anlässlich seines 85. Geburtstages widmet sich die Galerie Straihammer und Seidenschwann in einer thematisch angelegten Ausstellung dem facettenreichen Thema Natur. Die Schau will einerseits einen emotionalen Zugang zur Natur schaffen, andererseits Schnittstellen von Kunst, Umwelt, Wissenschaft und Alltag erforschen. Sieben Künstlerinnen und Künstler stellen Fragen nach einem politisch und gesellschaftlich motivierten Umgang mit Natur und überführen komplexe Prozesse der Natur in den Wirkungsbereich der Kunst. Wildnis und Rückzugsort, digital und real inszenierte Idyllen, mikro- und makroskopische Strukturen, kosmische Zusammenhänge, Physik und Geometrie sind Aspekte der ausgestellten Kunstwerke, die allesamt Realitäten unserer Zeit abbilden.

Teilnehmende KünstlerInnen / Participating artists:

Robert Bodnar, Robert F. Hammerstiel, Brigitte Lang, Franz Xaver Ölzant, Noel Paine, Martina Pruzina-Golser, Helmut Stadlmann 

  

Since the 1960s, biomorphic, vegetal and crystalline forms have increasingly become the focus of the sculptural design of FRANZ XAVER ÖLZANT. On the occasion of his 85th birthday, a themed exhibition aims on the one hand to create an emotional approach to nature, on the other hand to explore interfaces between art, the environment, science and everyday life. Seven artists ask questions about a politically and socially motivated treatment of nature.