14 GALERIE ULYSSES

1010 Wien, Opernring 21

EXHIBTION OPENING Dienstag, 16.10.2018 19 Uhr Nora Diehl KONSTRUKTIV - DESTRUKTIV

AUSSTELLUNGSDAUER 17.10. BIS 17.11.2018 / UNTIL 17.11.2018

Nora Diehl, Photography, Dots and Stripes, 2015, papier d'art Dibond

Nora Diehl fixiert Licht. Das Ungewöhnliche daran ist, dass Licht für sich nicht sichtbar ist. Sichtbar wird Licht erst in 
Verbindung mit Materie, an Architektur, in der Natur, an Alltagsgegenständen. Genau jene Phänomene, die ständig präsent sind und vielleicht deshalb kaum Beachtung finden, stehen im Fokus der Künstlerin – Spiegelungen, Schatten, Sonnenlichtprojektionen. In einem mehr malerischen als fotografischen Prozess löst sie gewöhnliche Lichterscheinungen aus ihrem Alltag und macht sie zu den Protagonisten ihrer abstrakten Fotografie, zu neuen eigenständigen Konzentraten puren Lichts.

Victoria Coeln, 2016

 

Über die Künstlerin: 

„…Nora Diehl bietet dem Betrachter die Ästhetik der Materie, der Elemente und der geometrischen Formen, verschlüsselt, in einer Art Rätsel an.
 Ungreifbares wie Wasser und Schatten, Spiegelungen, geometrische Formen, Oberflächen, Texturen, Farbspiele, etc. werden in ihrer Abstraktheit durch ihre eigene Sichtweise eingefangen. Mit Mitteln der Ästhetik und ausgeklügelter Raffinesse wird der Betrachter zu einer verfremdeten, neuen Sicht geführt und verzaubert.
 Ihre Absicht ist es, den Betrachter mit Hilfe ihres Objektivs in eine andere Welt abzuholen…“

Gisela Podreka, 2013
 

WWW.NORADIEHL.COM