04 BILDRAUM 01
1010 Wien, Strauchgasse 2 
TEL.: +43 1 815 26 91 - 31

BILDRECHT.AT

DIENSTAG - FREITAG 13.00 - 18.00 UHR

 



EXHIBITION OPENING 06.06.2019 19.00 - 21.00 UHR ALICE VON ALTEN Second Landscape 

Zur Ausstellung ALEXANDRA GRAUSAM, Restauratorin, Leiterin das weisse haus


LAST EXHIBITION CLAUDIA DZENGEL Kalligrafie ist ein Kinderspiel 
AUSSTELLUNGSDAUER BIS / UNTIL 31.05.2019

Claudia Dzengel, "Alphabet W"(Detail), Spitzfeder, 2019
Claudia Dzengel, "Alphabet W"(Detail), Spitzfeder, 2019

Kalligrafie ist ein Kinderspiel heißt sowohl der Titel des neuen Buches als auch die neue Ausstellung von Claudia Dzengel.

Im Bildraum 01 zeigt die Künstlerin Originalbilder aus dem Buch und neuere Arbeiten aus der letzten Schaffensphase. Dabei kommt es immer wieder zu einem Wechselspiel von geschriebenen und gezeichneten Buchstaben, antike Alphabete werden modernem Handlettering gegenübergestellt.

Claudia Dzengel beschäftigt sich seit dem Farbdesignstudium mit Kalligrafie und Schrift im Raum. In den vergangenen Jahren ist die experimentelle Kalligrafie das Hauptthema ihrer künstlerischen Arbeit geworden. 

Kalligraphie ist Kinderspiel/“Calligraphy is child´s play” is the title of the new book and also exhibition of Claudia Dzengel.

In Bildraum 01, the artist shows original pictures out of the book and more recent works from her latest creative phase. Hence there is often an interchange between written and drawn letters, antique alphabets are juxtaposed with modern hand-writing.

Claudia Dzengel has been involved with calligraphy and “writing in space” ever since her Colour-Design study-course. In recent years experimental calligraphy has become the main theme of her artistic work. 

 

Claudia Dzengel, "Alphabet W"(Detail), Spitzfeder, 2019
Claudia Dzengel, "Alphabet W"(Detail), Spitzfeder, 2019


LAST EXHIBITION FRIEDL KUBELKA l ROSA JOHN I BARBARA PROBST I JANA STRASSER  
Das sich eins im Anderen erkennt
Zur Ausstellung sprechen: Anja Manfredi, Schule Friedl Kubelka, Künstlerin und Ruth Horak, Kuratorin

AUSSTELLUNGSDAUER 15.03. BIS 26.04.2019 / UNTIL 26.04.2019


LAST EXHIBITION DIE ANGEWANDTE I Transmediale Kunst I BEYOND DEVIATION

Arbeiten von Tobias Ehrhardt, Raphael Haider, Alex Kasses, Johanna Riedl, Suchart Wannaset
Eine Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien

AUSSTELLUNGSDAUER 01.02. BIS 08.03.2019  / UNTIL 08.03.2019

Raphael Haider | DEVATION-T8/G13 | Lampe
Raphael Haider | DEVATION-T8/G13 | Lampe

Im Bildraum 01 zeigten fünf Studierende der Klasse Transmediale Kunst Beispiele ihrer aktuellen Arbeit. Professorin Brigitte Kowanz setzt auf eine Ausbildung abseits des traditionellen Lehrbegriffs – mit offener Lehre, die auf Coaching und Dialogizität basiert. Der transmediale Zugang erschließt dabei neue Möglichkeitshorizonte für künstlerisches Schaffen und sensibilisiert für Unbekanntes und Neues. Die Verbindung unterschiedlicher Erkenntnis und Darstellungsweisen korrespondiert mit der Komplexität unserer Welt und erfordert Reflexion und kritische Auseinandersetzung – mit Methoden, Materialien, Formen, Inhalten und Strukturen. Die Ausstellung ´Beyond Deviation´ widmet sich dem Spannungsfeld zwischen den Medien Fotografie, Film, Performance, Architektur, Design und Sound.